Global Resilience Map

  Im Rahmen des IncREO-Projekts wurde von geomer eine Global Resilience Map erarbeitet, die die Resilienz gegenüber Naturgafehren in synoptischer Weise darstellt. Der Englische Erläuterunmgstext fasst die Entstehung der Karte zusammen: This map shows the resilience of the populat
Weiterlesen →

China Meteorological Administration zu Besuch bei geomer

Am 02. Juli 2014 empfing die geomer GmbH hohen Besuch: Eine Delegation verschiedener Universitäten und Forschungseinrichtungen unter Leitung von Prof. Dr. Jiang Tong von der China Meteorological Administration (CMA chinesischer Wetterdienst) besuchte die Heidelberger GIS- und Hochwass
Weiterlesen →

GDV Naturgefahrenkongress: moderner Hochwasserschutz statt Katastrophenhilfe

Vorsorge ist besser als Nachsorge – und das am besten ohne Zwang, so das Resümee des GDV Naturgefahrenkongresses, der Anfang Juni in Berlin tagte. Nur wenn Bürger die Gefahren von Naturgefahren kennen, können sie entsprechende Vorsorgemaßnahmen treffen. Eine Pflichtversicherung wird v
Weiterlesen →

Hochwasser: Gefährdungssituation richtig einschätzen

Im Juni hat Dr. Stefan Jäger, autorisierter Sachkundiger, seinen ersten Hochwasserpass ausgestellt. Für ein Gebäude in Mosbach galt es, die Gefährdungssituation anhand amtlicher Karten und Informationen sowie einer Ortsbesichtigung einzuschätzen. Es bleibt zu hoffen, dass zahlreiche G
Weiterlesen →

GIS in der Energiewirtschaft: geomer an wegweisender Forschung beteiligt

Wer die Energiewende erfolgreich und nachhaltig umsetzen will, braucht leistungsstarke Geoinformationssysteme und zuverlässige Geodaten. Forscher der Universität Heidelberg, Wissenschaftler des Fraunhofer Instituts ISE in Freiburg und geomer untersuchen gemeinsam, welche zentrale Roll
Weiterlesen →